bloghaus - AEDIS Hausverwaltung. Ihr Hausverwalter in Dorsten

AEDIS
Haus- & Grundbesitzverwaltung
AEDIS




Direkt zum Seiteninhalt

Trinkwasserverordnung

AEDIS Hausverwaltung. Ihr Hausverwalter in Dorsten
Herausgegeben von in Recht ·
Tags: LegionellenTrinkwasserverordnung
Neue Trinkwasserverordnung.
Zum 01.11.2011 trat die geänderte Trinkwasserverordnung in Kraft.  Zum Schutz der Bevölkerung vor Legionellen sollen Warmwassersysteme  stärker überwacht werden. Bei der Untersuchung von Kaltwassersystemen  gibt es hingegen kaum Änderungen.

Falls folgende drei Kriterien auf ein Gebäude zutreffen, fällt es unter die Überwachungsverpflichtung der TrinkwV.

  • Trinkwasser wird im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben (§ 13 Abs. 5)
  • Es gibt Duschen oder andere Aerosol erzeugende Einrichtungen (§ 15 Abs. 3)
  • Es handelt sich um eine Großanlage der Wassererwärmung (§13 Abs. 5),  die etwa über Warmwasser-Installationen mit mehr als 400 Liter  Speichervolumen oder mehr als drei Liter Rohrleitungsvolumen verfügen  (das sind i.d.R. Gebäude mit drei und mehr Wohneinheiten).

Nur Betreiber von Anlagen, die alle drei Kriterien erfüllen, sind verpflichtet:
  • die Anlage dem zuständigen Gesundheitsamt anzuzeigen (§13 Abs. 5)
  • die Inbetriebnahme oder signifikante Änderungen dem zuständigen Gesundheitsamt anzuzeigen (§13, Abs. 1 Punk 2f.)
  • geeignete Probenahmestellen zu schaffen (§14 Abs. 3)
  • die Warmwassererwärmung jährlich auf einen systematischen Legionellenbefall zu untersuchen (§14 Abs. 3)
  • dem zuständigen Gesundheitsamt einen Legionellenbefall von mehr als  100 Legionellen in 100 mL Wasser unverzüglich zu melden (§16 Abs. 1)
Wie die Trinkwasserverordnung in der Praxis umzusetzen ist, wird noch diskutiert.
        
        


© AEDIS GmbH 2019
Zurück zum Seiteninhalt